25.05.2020

Neu: Fettabscheider für Großküchen und Lebensmittelverarbeitung

Verfahrensschema des Fettabscheiders mit Elektroflotation
Verfahrensschema Fettabscheider mit Elektroflotation

EnviroChemie bringt einen neuen, patentierten Fettabscheider mit integrierter Elektroflotation auf den Markt, der einen ressourcenschonenden und energiesparenden Betrieb ermöglicht. Mit der neuen Technologie können die Grenzwerte für lipophile Stoffe und den pH-Wert sicher eingehalten werden.

Der Einbau von Fettabscheideranlagen ist in gewerblichen Küchen und Lebensmittelbetrieben zwingend vorgeschrieben, um die Kanalisation vor Ablagerungen und Korrosion durch Fettsäuren zu schützen.

In der Regel können durch einen herkömmlichen Fettabscheider die vorgeschriebenen Grenzwerte für lipophile Stoffe (100 – 300 mg/l je nach Ortssatzung) und den pH-Wert (6,5 – 10) nicht sicher eingehalten werden. Grund dafür sind biologische Faulprozesse im Fettabscheider. Es entstehen dann Fettsäuren, die abgeschiedene Fette wieder auflösen. In der Folge erhöht sich der Ablaufwert für lipophile Stoffe und der pH-Wert sinkt unter den geforderten Grenzwert.

Neu an dem patentierten Fettabscheider ist die integrierte Elektroflotation. Durch Anlegen einer Gleichspannung erfolgt im Fettabscheider eine Elektrolyse des Wassers in Sauerstoff und Wasserstoff. Die erzeugten kleinen Gasblasen verstärken den Flotationseffekt. Sie lagern sich an die Fette und begünstigen so den Abscheidevorgang. Die bei der Elektrolyse ebenfalls entstehenden Sauerstoffradikale oxidieren teilweise gelöste organische Verbindungen und senken so zusätzlich den Grenzwert für lipophile Stoffe. Überschüssige Gase werden vom Fettabscheider über das Dach entlüftet. Der neue Fettabscheider ist automatisiert und verfügt über ein integriertes Ablaufprogramm.

„Das System eignet sich auch zur Nachrüstung von bestehenden Fettabscheideranlagen, sowohl für die Gebäudeaufstellung als auch für den Erdeinbau“, ergänzt Michael Zitzmann, Leiter der Kompaktanlagen bei EnviroChemie.

Ansprechpartner

Michael Zitzmann, Leitung Kompaktanlagen,
Tel. +49 6154 6998 73
michael.zitzmann@envirochemie.com

Zur Newsübersicht