24.01.2019

EnviroChemie übernimmt Processing, einen führenden schwedischen Anbieter für Schwimmbad- und Wasserbehandlungslösungen

Board Processing: Per Martin, CEO, Dr. Jörg Krause, Chairman, Stefan Letschert (im Bild von links)
Board Processing: Per Martin, CEO, Dr. Jörg Krause, Chairman, Stefan Letschert (im Bild von links)

Das deutsche Wassertechnologieunternehmen EnviroChemie GmbH übernimmt Processing AB, einen führenden schwedischen Hersteller von Wasserbehandlungsanlagen für öffentliche Schwimmbäder und Wellnesseinrichtungen sowie Wasserbehandlungslösungen für Industrie und Gewerbe.

EnviroChemie, die Teil des SKion Wasser Portfolios ist, bietet für Industrie und Gewerbe Anlagen zur Wasser- und Abwasserbehandlung und Dienstleistungen an. Das Unternehmen hat sich weltweit einen ausgezeichneten Ruf für zuverlässige und innovative Technologie im Bereich der Wasser- und Abwasseraufbereitung erarbeitet. Man hat sowohl modulare als auch standardisierte, maßgeschneiderte Kundenlösungen für verschiedene industrielle und gewerbliche Märkten entwickelt und realisiert.

Processing AB, mit Sitz im schwedischen Kungsbacka, ist ein führender Anbieter von Wasseraufbereitungstechnologien für öffentliche Schwimmbäder in den nordischen Ländern. Ein weiteres Geschäftsfeld von Processing ist die Wassertechnik für Industriekunden. Diesen Bereich plant man in Kooperation mit EnviroChemie auszubauen.

Dr. Jörg Krause, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsleitung, EnviroChemie GmbH, meint dazu: „Die Übernahme von Processing ist eine interessante Entwicklung für beide Unternehmen. EnviroChemie setzt sein erfolgreiches Wachstum als führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für industrielle Wasseraufbereitungslösungen fort. Mit Processing übernehmen wir ein lokales Unternehmen mit einer führenden Position im Schwimmbad- und Spa-Bereich und haben gemeinsam einen ausgezeichneten Zugang zu den nordischen Märkten. Die Kooperation von EnviroChemie und Processing ermöglicht es uns weiter im Bereich der industriellen Wasser- und Abwassertechnik zu wachsen und die starke Position im Geschäftsfeld der öffentlichen Bäder zu halten. Wir freuen uns, das gesamte Processing-Team in die EnviroChemie-Gruppe aufzunehmen.“

Per Martin, Präsident und CEO, Processing AB, sagte: „Wir suchten einen starken Partner, der uns bei der Weiterentwicklung des Marktes für die Industriewasseraufbereitung in der nordischen Region unterstützt. Als Teil der EnviroChemie können wir das jetzt schneller umsetzen und unsere starke Marktposition im Bereich der öffentlichen Schwimmbäder beibehalten. EnviroChemie verfügt über eine konkurrenzlose Expertise für Lösungen zur industriellen Prozesswasser- und Abwasserbehandlung sowie für die Lieferung von Wasserbehandlungschemikalien, wie beispielsweise Antiscalants, und den Harzregenerationsservice.

Dr. Reinhard Hübner, Investment Manager, SKion GmbH, erklärte: „Wir begrüßen ausdrücklich die Übernahme von Processing durch EnviroChemie. Processing ist in den nordischen Ländern gut bekannt und etabliert. Das erfolgreiche Geschäft von Processing ist eine perfekte Erweiterung für den Bereich der Industriewasseraufbereitung von EnviroChemie mit einem großen Potenzial an Synergieeffekten. Die Verbindung von Processing und EnviroChemie wird unsere Position im europäischen Wassermarkt deutlich stärken.“

Zur Newsübersicht