Abwasserbehandlung mit kompakten Emulsionsspaltanlagen Lugan® und Split-O-Mat® für emulsionshaltiges Abwasser

Bei gewerblichen und industriellen Waschprozessen fallen belastete Abwässer an, die nicht ohne Vorreinigung in den Kanal abgeleitet werden dürfen. Aus Schmutz, Farbresten, Ölen und Resten von Reinigungsmitteln entstehen emulsionshaltige Abwässer.

EnviroChemie hat für Industriebereiche, in denen emulsionshaltiges Abwasser vor der Einleitung in die Kanalisation gereinigt werden muss, die Kompaktanlagen Lugan® und Split-O-Mat® entwickelt. Die Emulsionsspaltanlagen reinigen belastetes Industrieabwasser so, dass die Einhaltung der Grenzwerte in Bezug auf pH-Wert, Kohlenwasserstoffe, lipophile Stoffe und Schwermetalle sichergestellt wird.

Dezentrale Abwassertechnik kompakt und hocheffizient

Die kompakte Bauweise der Emulsionsspaltanlage ermöglicht den Einbau der Abwassertechnik direkt in der Produktion auf kleinem Platz. Eine einfache Anpassung der Anlage bei geänderten Anforderungen ist durch die Modulbauweise jederzeit möglich. Die Emulsionsspaltanlagen werden als Einzelanlagen bei der Indirekteinleitung oder Kreislaufführung oder als Teil umfangreicherer Anlagenlösungen eingesetzt.

Aufgrund des hohen Standardisierungsgrades sind die Emulsionsspaltanlagen wirtschaftlich und schnell verfügbar.

Kompakte Emulsionsspaltanlage zur Abwasserbehandlung

Die Flotationsanlagen des Typs Lugan® und die nach dem Prinzip der Fällung/Flockung und Sedimentation arbeitenden Emulsionsspaltanlagen des Typs Split-O-Mat® dienen der weitergehenden Abwasserbehandlung aus Waschprozessen, wie zum Beispiel an Waschplätzen für Fahrzeug- und Teilereinigung, aber auch in der Lebensmittelindustrie.

Die kompakten Emulsionsspaltanlagen bieten die ideale Lösung zur Reinigung kleinerer und mittlerer Abwassermengen, speziell für die weitergehende Behandlung von Abwässern aus Waschprozessen.

Weitere Informationen finden Sie unter Kompaktanlagen.