07.01.2016

EnviroChemie startet Regelbetrieb neuer Produktionsanlage für Wasserchemie am Hauptstandort

EnviroChemie hat am Hauptstandort Anfang 2016 die neue Anlage zur Herstellung von Produkten für die Wasserbehandlung in Betrieb genommen.
EnviroChemie hat am Hauptstandort Anfang 2016 die neue Anlage zur Herstellung von Produkten für die Wasserbehandlung in Betrieb genommen.

Im Januar 2016 geht die von EnviroChemie am Hauptstandort Rossdorf neu gebaute Produktionsanlage für flüssige Behandlungsmittel zur Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung in den Regelbetrieb.

Mit dem Bau der neuen Produktionshalle startete das Unternehmen im Frühjahr 2015 auf einem Grundstück, das von der Gemeinde Rossdorf erworben wurde. Es grenzt direkt an das bestehende Werksgelände. In der neuen Halle wurden die Misch- und Abfüllanlagen nach modernstem Standard aufgebaut. Das Design der Anlagen fußt auf den Erfahrungen der bereits bestehenden Produktionsanlage am Standort Mainz.

In der neuen Anlage können auf 800 m² Produktionsfläche am Tag 30 Tonnen flüssige Produkte der Wasserchemie, wie beispielsweise Koaguliermittel, Flockungsmittel, Konditionierungsmittel, Desinfektionsmittel, Inhibitoren und Neutralisationsmittel, produziert werden.

Mit dem Bau und der Inbetriebnahme dieser neuen Anlage folgt EnviroChemie konsequent dem strategischen Weg, Anlagentechnik, Behandlungsmittel und Servicedienstleistungen als Leistungspaket aus einer Hand und eigener Produktion für die Industriekunden anzubieten und damit eine herausragende Kundenleistung zu erzielen.

Zum Newsarchiv