29.09.15

Bulgarische Kammer für Bergbau und Geologie zeichnet EnviroChemie Anlagentechnik aus

Von links: Kiril Domuschiev, Vorsitzender der Vereinigung der Arbeitgeber und Unternehmer in Bulgarien (KRIB), Dr. Maria Natcheva-Schwarz, EnviroChemie, Prof. Lachezar Tsotsorkov, Vorsitzender der Bulgarischen Kammer für Bergbau und Geologie
Von links: Kiril Domuschiev, Vorsitzender der Vereinigung der Arbeitgeber und Unternehmer in Bulgarien (KRIB), Dr. Maria Natcheva-Schwarz, EnviroChemie, Prof. Lachezar Tsotsorkov, Vorsitzender der Bulgarischen Kammer für Bergbau und Geologie

Am 18. August 2015 veranstaltete die Bulgarische Kammer für Bergbau und Geologie ihren jährlichen Bergleutetag.

Während der Veranstaltung wurde EnviroChemie in der Kategorie Umweltschutz für das realisierte Projekt „Regenwasserbehandlung“ bei Aurubis Bulgaria ausgezeichnet. Am bulgarischen Standort von Aurubis wird Qualitätskupfer in Form börsenfähiger Kupferkathoden aus Kupferkonzentrat gewonnen.

Der Umweltschutzpreis wurde Dr. Maria Natcheva-Schwarz, der Ländermanagerin Bulgarien bei EnviroChemie, überreicht. EnviroChemie übernahm die Planung, den Bau, die Montage und die Inbetriebnahme der umweltfreundlichen Anlagentechnik „Made in Germany“.

Die energieeffiziente Abwasserbehandlungsanlage hat eine hydraulische Leistung bis zu 250 m³ pro Stunde. Die im Wesentlichen mit Kupfer aber auch anderen Schwermetallen und Arsen kontaminierten Wässer werden in einer Envochem chemisch-physikalischen Anlage bis auf Direkteinleiterqualität gereinigt, filtriert und dann direkt in einen Gebirgsbach als Vorfluter eingeleitet. Da der Gebirgsbach als Trinkwasserquelle für Anwohner der Region genutzt wird, sind sehr niedrige Einleitwerte einzuhalten. Die Anlagentechnik arbeitet bei minimierten Betriebskosten und erreicht sicher die geforderten Grenzwerte für das behandelte Abwasser.

Zum Newsarchiv